Moka

Jägerin, Die

Inhalt:
Diane Kramer (Emmanuelle Devos) verlässt überstürzt und mit nur wenig Gepäck ihre Heimatstadt Lausanne. Bewaffnet mit einer Stange Geld und einer Pistole überquert sie den Genfersee Richtung Evian mit nur einem Gedanken: sie will den Fahrer des moka-farbenen Mercedes finden, der ihr Leben zerstört hat. Aber der Weg der Vergeltung ist nicht so gradlinig, wie sie gedacht hatte. Diane begegnet einer Frau (Nathalie Baye), die sie ungewollt mit ihrem mysteriösen Wesen in den Bann zieht.

Auszeichnungen:
• Festival del film Locarno 2016 - Variety Piazza Grande Award

Zitate:
«Ein raffiniertes Psychodrama.»
Luzerner Zeitung
«In der Hauptrolle brilliert Emmanuelle Devos.»
Tagblatt der Stadt Zürich
«Profund erzählt und psychologisch facettenreich.»
NZZ
«Faszinierend ab den ersten Minuten. »
SRF Kultur
«Frédéric Mermoud bestätigt sein Faible für elegante Inszenierungen.»
Sonntags Zeitung
«‹Moka› ist ganz im Sinne Godards mehr als ein Film, hier macht ein Schweizer Regisseur grosses psychologisches Kino.»
Basler Zeitung
«Eine spannende Geschichte à la Chabrol.»
Variety
«Ein unheimlicher Film, der an Hitchcock erinnert.»
L'Hébdo
«Klasse und klassisch.»
The Hollywood Reporter
«Mermoud, einer unserer talentiertesten Regisseure.»
L’Express


Regie:
Frédéric Mermoud

  • Drama
  • 2016
  • Schweiz
  • 90 min.
  • Französisch
  • UT: d
  • f
  • Scope
  • 16 J.
  • Frenetic

Start im Kiwi Scala:
2021-03-11

Drehbuch:
Frédéric Mermoud, Antonin Martin-; nach dem Roamn Moka by Tatiana de Rosnay

  • Produktion:
    Julien Rouch, Tonie Marshall, Damien Couvreur
  • Kamera:
    Irina Lubtchansky
  • Schnitt:
    Sarah Anderson
  • Musik:
    Christian Garcia, Grégoire Hetzel
  • Ton:
    Michel Casang, Etienne Curchod
  • Ausstattung:
    Ivan Niclass
  • Kostüme:
    Françoise Nicolet

Filmclub Scala
Cinedolcevita Seniorenkino Schaffhausen