Wadjda

Mädchen Wadjda, Das

Inhalt:
Der Schulweg der zehnjährigen Wadjda aus dem saudiarabischen Riad führt sie an einem Spielzeuggeschäft vorbei, das ein grünes Fahrrad anbietet. Dabei schlägt ihr Herz stets höher, denn dieses Rad zu besitzen würde bedeuten, sich endlich gegen den Nachbarsjungen Abdullah durchsetzen zu können und ihm, schnell wie der Wind, davon zu flitzen. Obwohl es Mädchen untersagt ist Fahrrad zu fahren, heckt Wadjda einen Plan aus, wie sie auf dem Schulhof Geld für das Rad verdienen kann. Als Wadjdas Machenschaften auffliegen, droht ein Schulverweis und die Hoffnung auf das Geld ist dahin. Dem Mädchen bleibt nur eine Chance: Sie muss den hoch dotierten Koran-Rezitationswettbewerb der Schule gewinnen. Mit viel Eifer und Erfindungsgeist macht sie sich daran, fromm zu werden. Und so hat sie auch keine Augen für die Probleme der Mutter, die mit allen Mitteln zu verhindern versucht, dass ihr Mann sich eine zweite Frau nimmt.
Ebenso wie ihre mutige Tochter erkennt aber auch Wadjdas Mutter, dass sie letztlich auf sich alleine gestellt ist und einen steinigen Weg beschreiten muss, um für sich und ihre Tochter eine selbstbestimmte, bessere Zukunft zu erkämpfen.

Auszeichnungen:
· Internationale Filmfestspiele von Venedig 2012
Cinema Avenire Award - Best Film, Interfilm Award, CICAE Award
· Tallinn Black Nights 2012
Netpac Award, Don Quixote Award
· Ale Kino, Polen 2012
Audience Award
· Dubai 2012
Best Film, Best Actress
· Tromsö 2013
Norwegian Peace Film Award
· Göteborg 2013
Audience Award
· Rotterdam 2013
Hubert Bals Fund Dioraphte Award
· Fribourg International Film Festival 2013
Audience Award
· Gulf Film Festival 2013
Best Film
· Internationale Filmfestspiele von Cannes 2013
Le Prix France Culture Cinéma avec Libération für Haifaa Al Mansour


Regie:
Haifaa Al-Mansour

  • Drama
  • 2012
  • Saudi-Arabien
  • 98 min.
  • Arabisch
  • UT: d
  • f
  • Scope
  • Praesens

Start im Kiwi Scala:
2013-04-18

Darsteller:
Reem Abdullah (Mutter von Wadjda), Waad Mohammed (Wadjda), Abdullrahman Al Gohani (Abdullah), Ahd Kamel (Schuldirektorin Frau Hussa), Sultan Al Assaf (Vater von Wadjda)

Drehbuch:
Haifaa Al-Mansour

  • Produktion:
    Gerhard Meixner, Roman Paul
  • Kamera:
    Lutz Reitemeier
  • Schnitt:
    Andreas Wodraschke
  • Musik:
    Max Richter
  • Ton:
    Sebastian Schmidt
  • Ausstattung:
    Thomas Molt
  • Kostüme:
    Peter Pohl

Filmclub Scala
Cinedolcevita Seniorenkino Schaffhausen